top of page
Suche
  • AutorenbildRC Sport

Halbzeit in der Ostliga D 50

Mit nur vier Spielen treten die Damen 50 in der Ostliga in dieser Saison an. In zwei Staffeln begegnen sich jeweils fünf Mannschaften. Im ersten Spiel hatten es die hochmotivierten RC Sportlerinnen zu Hause mit TC Blau-Weiß Rostock zu tun. Die netten Gegnerinnen von der Küste waren in guter Besetzung angereist: so blieb es auch nach den 6 Einzeln spannend: Annett in gewohnt souveräner Manier, Bärbel in Topform und Dietlind unnachahmlich und geduldig sicherten drei Punkte; Natalie verlor nur knapp im Match-Tiebreak. Nun mussten zwei wichtige Doppelsiege her. Verstärkt durch Conny und Angie sollte neue Power helfen. Die richtige Aufstellung brachte dann auch die nötigen zwei Siege: Annett und Conny im dritten Doppel waren klare Siegerinnen. Kerstin und Bärbel hatten ein schweres erstes Doppel und konnten am Ende dank sehr starker Leistung den Punkt für sich verbuchen. Dietlind und Angie spielten ein sehr gutes zweites Doppel, verloren aber dann im Match Tie-Break nur knapp. So hieß es am Ende 5:4 für die Damen vom Elsterwehr.

Vor dem Heimspiel gegen Rostock


Gleich in der darauffolgenden Woche machten sich neun Leipzigerinnen auf den Weg nach Berlin- Charlottenburg. Diesmal war alles mit am Start, wohlwissend, dass es eine schwere Aufgabe werden würde: gleich drei Spielerinnen, die in der letzten Saison Regionalliga gespielt hatten, waren in der in Bestbesetzung aufgelaufenen Mannschaft von SCC Berlin dabei. Die Bedingungen waren von vornherein schwierig: sehr starker Wind und schlechte Plätze sorgten für den einen oder anderen Sandsturm auf dem Tennisplatz. Die Nummer 1 und 2 waren für unsere Bärbel und Kerstin an diesem Tag nicht zu schlagen. Annett holte dann verlässlich wie immer den Sieg an Position 3. Gerlind konnte ihr Einzel ebenfalls souverän gewinnen. Natalie und Britta mussten sich ihren Gegnerinnen geschlagen geben. Damit konnten nur zwei Punkte aus den Einzeln in die Doppelrunde mitgenommen werden. Die „Siebener-Variante“ sollte dann zumindest ein Doppel retten. Im ersten Doppel waren Natalie und Dietlind chancenlos, da erwartungsgemäß die beiden besten Spielerinnen dort aufgelaufen sind. Annett und Angie waren knapp im Matchtiebreak unterlegen. Conny und Kerstin spielten ein hervorragendes zweites Doppel kampfstark und gegen alle Widrigkeiten und verbuchten am Ende den Punkt für sich. Mit einem 3:6 nach einem langen Tag in Berlin konnte man noch einigermaßen versöhnt nach Hause fahren.

Weiter geht es am 03.06. in Berlin Wilmersdorf, wo der nächste Sieg eingefahren werden soll, um den Klassenerhalt zu sichern.

In Berlin-Charlottenburg


Text und Fotos: Angela Langwald

43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Einschränkungen am 26.04.2024

Liebe Mitglieder, in Vorbereitung auf die ersten Punktspiele und die strapaziöse Saison wird die Platzbaufirma morgen, Freitag, den 26.04.2024 eine Nachpflege für unsere Plätze vornehmen. Daher wird e

Kleiner Arbeitseinsatz am 27.04.2024

Liebe Mitglieder, die Plätze sind für die Sommersaison in Schuss und einige von euch werden auch schon die ersten Bälle über das Netz befördert haben. Aber außerhalb des Platzes gibt es noch einiges z

Comments


bottom of page