Suche
  • wittig1991tim

1. Herren holt dritten Sieg im 3. Spiel! RC-Damen weiter sieglos.

RC Sport weiter mit weißer Weste


Berlin. Die Tennisspieler von RC Sport konnten am späten Sonntagabend in Berlin jubeln. Da war bei Grün-Weiß Nikolassee der dritte 5:4-Sieg in der Ostliga perfekt, und die weiße Weste der Leipziger weiter gewahrt. Besonders erfreulich, dass daran mit Florian Daffner (19) und Nikolai Barsukov (13) die beiden jüngsten Spieler im Team großen Anteil hatten.

Daffner gewann sein Einzel und holte mit dem Tschechen Martin Jurecek auch den entscheidenden Punkt im Doppel. „Obwohl es bei mir in der Vorbereitung nicht ganz rund lief, habe ich mich riesig gefreut, dass es in diesem Jahr doch noch zu Punktspielen gekommen ist. Im ersten Spiel gegen den LSC lief es für mich noch nicht so gut, danach aber in den beiden in Berlin umso besser. Dass ich nun sogar zwei Mal entscheidend zu den Siegen beitragen konnte, das übertrifft meine Erwartungen“, ist Daffner überglücklich.

Nikolai Barsukov musste bei seinem ersten Ostliga-Einsatz vor einer Woche bei Blau-Weiss Berlin II noch Lehrgeld zahlen, doch am Sonntag feierte der mit Abstand jüngste Ostliga-Spieler den ersten Sieg. Der hätte mit 6:1, 6:1 gegen Felix André nicht überzeugender ausfallen können. „Spiele bei den Herren sind ganz anders als bei den Junioren. Deshalb freue ich mich über den ersten Sieg umso mehr. Besonders bedanke ich mich bei der Truppe und Teamchef Gunter Reißaus, die mich toll aufgenommen haben“, erklärt Barsukov.

Indes reichte es für den LSC 1901 nicht zum ersten Sieg. Bei der 2:7-Niederlage beim Berliner SV 1892 war aber auch viel Pech dabei. Vor allem für den dreifachen sächsischen Landesmeister Toni Pflug, der sich gegen Nikolas Dvorak beim Stand von 2:2 einen Muskelfaserriss zuzog. „Natürlich habe ich versucht weiterzuspielen, aber ich merkte schnell, dass es einfach nicht mehr geht.“ Der 30-jährige Arzt, der zuvor sowohl bei RC Sport als auch Nikolassee seine Einzel gewonnen hatte, muss wissen, was in einem solchen Fall zu tun ist – nämlich aufgeben. Die Schleußiger sind dennoch weiter guter Dinge, und das nicht nur deshalb, weil es in dieser Saison keine Absteiger gibt. „Trotzdem wollen wir die Saison nicht ohne Sieg beenden. Da müssen wir uns aber vor allem in den Doppeln verbessern“, so Pflug.


Oberliga: LTC weiter vorn

In der Oberliga behaupteten die Männer vom LTC 1990 die Tabellenführung. Allerdings tat sich das Team aus dem Sportforum beim Neuling Chemnitzer TC Küchwald II unerwartet schwer und erkämpfte nur einen knappen 5:4-Erfolg. Bei den Frauen verlor der LSC 1901 das Spitzenspiel gegen Titelverteidiger Bad Weißer Hirsch Dresden 3:6. Nach den Einzeln war der Ausgang beim Stand von 3:3 völlig offen. Für den LSC punkteten Luise Sachs, die im Spitzenspiel die Tschechin Vendula Zizkova 3:6, 6:1, 10:7 bezwang, die sechsfache Landesmeisterin Andrea Sekora und Kristina von Salis. Der LTC 1990 fertigte Dresden-Blasewitz III mit 8:1 ab. RC Sport verlor auch gegen VTC Reichenbach 4:5 und bleibt weiter ohne Punktgewinn.


Rolf Becker (LVZ)

40 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Am Elsterwehr 2, 04109 Leipzig

E-Mail: info(at)rcsport-leipzig.de

© TC R.C. Sport e.V. Leipzig 2020

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon