Suche
  • RC Sport

Kommentar des Vorsitzenden zum LVZ-Artikel mit dem Thema: “Pachtvertrag”


Zeitungsartikel der LVZ zum auslaufenden Pachtvertrag bringt große Resonanz! In der letzten Woche gab es einen großen Artikel in der LVZ über die Zukunft unseres Vereines bezüglich der Verlängerung unseres Ende 2023 auslaufenden Pachtvertrages.(Artikel auf Homepage). Frank Schober-Chefredakteur LVZ Sport-hat sich hier in wirklich mühevoller Kleinarbeit in die doch sehr komplizierte-weil langwierige Vorgeschichte- eingearbeitet und die Problematik der Verlängerung zielgenau aufgelistet. Die Resonanz auf diesen Artikel war doch überwältigend-von allen Seiten wurde ich darauf angesprochen. Vielen Dank Frank für deine Mühe!

Prof. Steffen Strauß hatte im Voraus sehr akribische Vorarbeit bezüglich der Geschichte unseres einzigartigen Vereinshauses geleistet. Danke, Steffen. Kein Mensch versteht eigentlich, warum es bisher zu keiner Pachtverlängerung gekommen ist; keiner an den verantwortlichen Stellen-die man so genau leider gar nicht benennen kann, mochte sich bisher in den letzten 5 Jahren zu einer Verlängerung entscheiden, zumindest nicht zustimmend... Gerüchte kamen/kommen auf-eine so zentrumsnahe, unbebaute Lage ist natürlich verlockend für jeden Investor; ein einfacher Tennisverein-und ist er auch fast 100 Jahre auf diesem Gelände-hat da kaum ein Chance . Warum gehen wir jetzt an die Öffentlichkeit?

Bisher erfolgte „stille“ Bemühungen in den letzten 5 Jahren haben zu keinerlei positiven Ergebnissen geführt! Für einen der größten und erfolgreichsten Tennisvereine in Sachsen mit über 350 Mitgliedern ,davon 110 Kindern und Jugendlichen; vielen Mannschaften, den meisten höherklassigen Turnieren in Sachsen, der Gewährleistung der Studentenausbildung der Universität und vielen anderen sportlichen Aktivitäten muss es doch eine Zukunft geben! Zudem ist eine grundlegende Rekonstruktion der Plätze 4-9 -nach bereits erfolgtem Neubau der Plätze 1-3 im Jahr 2011- dringend erforderlich, um den weiteren Spielbetrieb in zumindest ausreichender Qualität aufrechterhalten zu können. Unseren Plätzen merkt man diese erhebliche Nutzung an- sie benötigen nach vielen Jahrzehnten dringend eine umfangreiche Erneuerung! Wir/ich wären derzeit bereits mit einer Verlängerung des Pachtvertrages um 6-10 Jahre "zufrieden"-denn nur mit einem noch laufenden Pachtvertrag von mindestens 8 Jahren haben wir einen Anspruch auf eine finanzielle Förderung für die geplante Rekonstruktion der Plätze 4-9. Ohne diese in Sachsen für Sportstätten übliche Förderung von 50% geht es nun mal nicht-es handelt sich hier um eine Summe von insgesamr ca.120 000€...

Und eigentlich steht ja auch langfristig die schrittweise Sanierung unseres einzigartigen Vereinshauses an-das geht aber ebenfalls nur mit einem langfristigen Pachtvertrag-und der Hilfe des Landes! Es wird so viel vom Bauhausjubiläum geredet- aber hier lässt man ein unglaubliches Gebäude -in Besitz des Landes- eigentlich seit Jahren verfallen… Wir als Verein haben in den letzten Jahren viel in den Erhalt unserer Anlage investiert, obwohl wir nur Pächter unseres Areals sind. Neben den "üblichen" Instandsetzungsarbeiten auch in die “ideelle“ Förderung des Kinder-und Jugendsportes sowie auch des Spitzensportes. Beginnend mit der Rekonstruktion der Plätze 1-3 und der Terrassenneugestaltung 2011 (ca. 70000€ Investitionsvolumen) haben wir bis jetzt über 150 000€ für den Erhalt unserer Anlage und unseres Vereinshauses investiert-alles ohne Fördermittel bzw. ohne Unterstützung durch das Land. Folgende größere Projekte wurden realisiert; notwendige erbrachte Eigenleistungen sind nachfolgend nicht einmal berücksichtigt: 1) 2012 Fassadenrekonstruktion (ca 18000€) 2) 2013/14 Saal- und Kanzelrekonstruktion - (ca. 20000€) 3) 2015 Sanierung der Duschkabinen und der Wasserleitungen/Legionellen (ca.?20000€) 4) 2015 Kindertennisplatz (ca. 4000€) 5) 2015 Kinderspielplatz (ca. 14000€) 6) 2017 Zaunsanierung (ca. 8000€) 7) 2018 " kleine" Sanierung Platz 4-9 (ca. 9000€) 8) 2019 Sanierung Elektroanlagen Haus (ca. 5000€) Mangelndes Engagement kann man uns also wirklich nicht vorwerfen.. Jetzt werden wir Opfer eines dubiosen Flächentausches der Stadt mit dem Land aus dem Jahr 1994, obwohl die damalige Stadtverordnetenversammlung dem Tausch nur zugestimmt hatte unter der Bedingung, dass der Tennisverein langfristig auf dem Areal verbleiben kann... Andere Großvereine, die bei der Stadt damals verblieben sind und ebenfalls vor einer notwendigen Verlängerung des Pachtvertrages stehen, haben dieses Problem mit dem Pachtvertrag nicht. Nur wir-seitdem unser Gelände nun dem Freistaat gehört. 

Wir als Vorstand werden weiterhin alles dafür tun, um den Verbleib auf unserer Anlage zu erreichen-dazu müssen wir uns als Verein aber weiterhin geschlossen und vereint zeigen. Wir/ich werden kämpfen-auch wenn wir notfalls mit Gelbwesten nach Dresden demonstrieren fahren müssen!! Dr. Veikko Ziegler Vorsitzender TC R.C. Sport Leipzig e.V.

#Intern

107 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tennis ab Februar 2021

Der Vorstand wünscht allen begeisterten Tennisspielern und allen Mitgliedern unseres Traditionsvereins ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2021. Diese Wünsche sind verbunden mit der Hoffnung, dass spä

Weihnachtsgrüße des Vorstandes

Liebe Mitglieder des TC R.C. Sport e.V. Leipzig. Der Vorstand wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest. Bleibt gesund und kommt gut in das neue Jahr 2021! Katja Bönisch, 1. Stellvertreterin und amtiere

Tennis im Dezember 2020

Das Präsidium des Sächsischen Tennis Verbandes hat auf Grund der aktuellen Sächsischen Corona-Schutzverordnung, sowie den verschärfenden Allgemeinverfügungen vieler Landkreise und Städte beschlossen,

Am Elsterwehr 2, 04109 Leipzig

E-Mail: info(at)rcsport-leipzig.de

© TC R.C. Sport e.V. Leipzig 2021

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon