Suche
  • wittig1991tim

RC Sport gewinnt Tennis-Derby!

Doppel in der Halle bringen die Entscheidung!


Leipzig. Zum Auftakt der Punktspielsaison in der Tennis-Ostliga der Herren entschied der RC Sport Leipzig gestern das Derby gegen den LSC 1901 mit 5:4 für sich. Es war gleich in mehrfacher Hinsicht ein denkwürdiges Spiel.

Zum einen, weil es auf Grund der Corona-Bestimmungen ohne Zuschauer stattfand, worauf die Verantwortlichen auch peinlichst achteten. Ganz menschenleer war die Anlage am Elsterwehr aber schon deshalb nicht, weil gleichzeitig zwei weitere Tennis-Punktspiele stattfanden.

Zudem zwang Regen immer wieder zu Unterbrechungen. Am Nachmittag entschloss man sich dann doch zum Umzug unter das schützende Dach der STV-Halle in Abtnaundorf.

Letztlich wurde der RC Sport seiner leichten Favoritenrolle gerecht. Der Gastgeber hat diesen Sieg vor allem drei Spielern zu verdanken: den tschechischen Urgesteinen Tomas Toman und Martin Jurecek, die dem Verein schon seit über einem Jahrzehnt die Treue halten sowie dem 24-jährigen Eigengewächs Georg Albrecht. Tomas Toman feierte im Spitzenspiel einen 6:1, 6:2-Sieg gegen Maximilian Engshuber, dazu punkteten auch Martin Jurecek und Georg Albrecht.

Dadurch stand es 3:3 nach den Einzeln, denn auch der LSC war dreifach erfolgreich. Dabei entschieden zwei Routiniers die Duelle mit den beiden derzeit hoffnungsvollsten RC-Nachwuchshoffnungen für sich – jeweils in zwei Sätzen. Toni Pflug bezwang Marius Zweigart 7:5, 6:4, Florian Daffner unterlag Christoph Klamann 4:6, 1:6. Da auch Henning Thrien für den LSC punktete, war der Ausgang völlig offen, denn es ging mit einem 3:3 in die Doppel.

Die wurden komplett unter dem Hallendach ausgetragen. Der LSC hatte Pech, weil sich Henning Thrien bei seinem Einzel eine Rückenverletzung zugezogen hatte und im Doppel nicht mehr eingesetzt werden konnte. Dennoch ging der LSC durch den 6:2, 6:4-Sieg von Toni Pflug und dem nur im Doppel eingesetzten Tore Waldhausen mit 4:3 Zählern in Führung. Doch Toman/Albrecht (7:5, 6:4 gegen Engshuber/Klamann) und Jurecek/Wittig (7:6, 6:2 gegen Matschke/Paulick) wendeten das Blatt. Danach war der Jubel beim RC-Sport-Team riesengroß.

RC-Kapitän Tim Wittig brachte es am frühen Abend unmittelbar nach seinem Erfolg im entscheidenden Doppel auf den Punkt: „Wir wussten, dass das ganz schwer wird. Umso mehr freuen wir uns über den Sieg und bedanken uns ganz besonders bei unseren beiden Tschechen. Sie waren sofort bereit, zum Derby zu kommen.


Rolf Becker (LVZ)




74 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Am Elsterwehr 2, 04109 Leipzig

E-Mail: info(at)rcsport-leipzig.de

© TC R.C. Sport e.V. Leipzig 2020

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon