Suche
  • RC Sport

RC Sport verliert 4:5 und 1:8

Das war ganz bitter: Als ihr italienische Top-Spieler nach Berlin musste, um seinen Flieger in die Heimat noch zu bekommen, gewannen die Tennis-Cracks des TC RC Sport kein Spiel mehr. So verloren sie ihren Drittliga-Auftakt gegen Iphitos München auf der heimischen Anlage am Elsterwehr 4:5, obwohl sie nach den Einzeln 4:2 in Führung lagen. Nach dem ersten Einzel-Durchgang führte RC Sport dank Martin Jurecek und Christopher Arens 2:1. Die Niederlage ging auf das Konto von Nikolai Barsukov (15), der gegen den drei Jahre älteren Marko Topo, der in Belgrad an der Tennis-Akademie von Novak Djokovic trainiert, 2:6, 4:6 unterlag. Dann kam der Glanzauftritt des Italieners Davide Pontoglio, der vor erfreulich großer Zuschauerkulisse den deutlich vor ihm in der Weltrangliste platzierten Ungarn Fabian Morozsan klar 6:2, 6:2 bezwang. Auch Tomas Toman punktete für RC Sport. Kapitän Florian Daffner hätte die Partie sogar vorzeitig entscheiden können, doch er verlor gegen Dominik Pauli hauchdünn mit 1:6, 6:3, 7:10. Beim Stand von 4:2 musste nur noch ein Doppel gewonnen werden. Doch das gelang auch deshalb nicht, weil Pontoglio für sein Sonntagmatch in der italienischen Liga abreisen musste – für ihn rückte Moritz Melchior ins Team. Nach den drei verlorenen Doppeln sagte Florian Daffner: „Meine Niederlage im Einzel ist nun besonders bitter, weil viel mehr drin war. Dennoch haben wir bewiesen, dass wir in der 3. Liga bestehen können. Ich habe mich auch die vielen Zuschauer und die tolle Stimmung gefreut.“ Ohne Top-Spieler Pontoglio stand RC Sport am Sonntag in Regensburg auf verlorenem Posten. Nur Jurecek konnte sein Einzel gewinnen. Am Ende verloren die Sachsen 1:8.

Quelle: LVZ: 04. Juli 2022, Rolf Becker


Der Leipziger Christopher Arens gewinnt sein Einzel gegen Iphitos München. Foto: Andre Kempner

165 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen