Suche
  • RC Sport

RC Sport fehlt’s in den Doppeln

Schon vor dem gestrigen Punktspielfinale in der Tennis-Regionalliga Südost zwischen RC Sport und Augsburg stand die Abschlusstabelle fest. Den Augsburgern war der zweite Platz hinter Meister und Aufsteiger Ismaning sicher. Deshalb verzichteten sie auf ihre Weltranglistenspieler aus Österreich und Russland und traten in Leipzig nur mit Deutschen an. Das eröffnete den Sachsen die Chance, die Saison doch noch mit einem Sieg abzuschließen – am Ende gab es für das Schlusslicht aber eine erneute 3:6-Niederlage. Beim RC Sport fehlte erstmals Nikolai Barsukov. Der 15-Jährige wurde in die deutsche U16-Auswahl berufen, die in Mannheim um die Mannschafts-EM kämpft. Das Talent ist weiter auf dem aufsteigenden Ast, denn in der DTB-Männerrangliste zum Halbjahr platzierte er sich erstmals als bester Sachse. Eine so junge Nummer eins gab es in der Tennis-Geschichte des Freistaats noch nie. In seinen vier Drittliga-Punktspielen blieb er zwar ohne Sieg, doch Vater Oleg Barsukov ist überzeugt, dass diese Spiele für seine Entwicklung sehr wichtig waren: „Nikolai spielte stets an erster oder zweiter Stelle und bekam es durchweg mit hochkarätigen Kontrahenten zu tun, von denen er viel gelernt hat.“ Nach den Einzeln stand es zwischen Leipzig und Augsburg 3:3. Dem Italiener Davide Pontoglio gelang gegen Hannes Wagner im dritten Einsatz der Saison der dritte Sieg (6:1, 6:4) – eine tolle Leistung. Dazu punkteten Martin Jurecek und Florian Daffner. Die mögliche 4:2-Führung vergaben Tomas Toman und Christopher Arens, die ihre Einzel im Tiebreak verloren. In den Doppeln gelang den Leipzigern nur ein Satzgewinn durch Daffner/Melchior – beide verloren im Tiebreak.

Quelle: LVZ, 25.07.2022, Rolf Becker

66 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen